Inhalte

  • Arbeit an der Longe
  • Arbeit an der Hand
  • Reiten
  • Doppellonge
  • Langzügel
  • Zirkuslektionen
  • Clickertraining

Unterrichtsformen

  • Mobiler Unterricht

    Großraum Dresden, Leipzig, Chemnitz

  • Online Coaching
  • Kurse bundesweit

    Ein-/Zweitageskurse, mit und ohne Theorieteil

Seminarthemen

  • Gymnastizierung für Einsteiger

    “Wieso, Weshalb, Warum?”

  • Gymnastizierung für Fortgeschrittene

    “Welche Details können mein Training verbessern?”

  • Sehen Lernen
  • Stress
  • Arbeit an der Longe
  • Arbeit an der Hand
  • Trainingsplanung

Tageskurs: Ausbildungsleitfaden

Gern ist es ja so:
Man macht sehr fleißig und regelmäßig etwas mit dem Pferd, kommt aber irgendwie langfristig nicht so richtig voran. Vielleicht mit den Übungen und Lektionen, aber die Bemuskelung wird trotzdem nicht.

Oder macht eine Weile etwas ziemlich motiviert, dann geht es vielleicht auch nicht in so großen Schritten voran oder man hört/liest/sieht irgendwo etwas Überzeugendes - und dann probiert man das erstmal. Und in zwei Monaten wieder etwas anderes.

Oder man hat gefühlt inzwischen den Überblick verloren, jeder sagt was anderes, man fühlt sich mehr in der Pflicht, als dass man tatsächlich noch Lust hätte, gezielt etwas zu üben und zu verbessern. Überhaupt, wir haben so viele Baustellen, wo soll man denn da anfangen? Und wenn man an einer Sache arbeitet, was ist dann mit der/den anderen?

Oder man hat endlich 'den' Weg gefunden, fühlt sich darin kompetent genug, um nach und nach Verbesserungen zu bewirken. Und dann kommt das nächste Pferd und kann mit diesem Weg so überhaupt nichts anfangen, egal, wie kleinschrittig, langsam und kreativ man ihn macht.

Ich möchte euch gern helfen, aus eurem jeweiligen Karussell auszusteigen und den Überblick wieder zu erlangen. Ihr bekommt einen Leitfaden an die Hand, der euch hilft, bei allem Input von Trainern, Therapeuten, etc. einen roten Faden in der Ausbildung eures Pferdes zu behalten.
Input zur Grundfitness gibts auch, wird aber nicht Schwerpunkt des Seminars sein.

Tageskurs: Ausbildungsleitfaden

Gern ist es ja so:
Man macht sehr fleißig und regelmäßig etwas mit dem Pferd, kommt aber irgendwie langfristig nicht so richtig voran. Vielleicht mit den Übungen und Lektionen, aber die Bemuskelung wird trotzdem nicht.

Oder macht eine Weile etwas ziemlich motiviert, dann geht es vielleicht auch nicht in so großen Schritten voran oder man hört/liest/sieht irgendwo etwas Überzeugendes - und dann probiert man das erstmal. Und in zwei Monaten wieder etwas anderes.

Oder man hat gefühlt inzwischen den Überblick verloren, jeder sagt was anderes, man fühlt sich mehr in der Pflicht, als dass man tatsächlich noch Lust hätte, gezielt etwas zu üben und zu verbessern. Überhaupt, wir haben so viele Baustellen, wo soll man denn da anfangen? Und wenn man an einer Sache arbeitet, was ist dann mit der/den anderen?

Oder man hat endlich 'den' Weg gefunden, fühlt sich darin kompetent genug, um nach und nach Verbesserungen zu bewirken. Und dann kommt das nächste Pferd und kann mit diesem Weg so überhaupt nichts anfangen, egal, wie kleinschrittig, langsam und kreativ man ihn macht.

Ich möchte euch gern helfen, aus eurem jeweiligen Karussell auszusteigen und den Überblick wieder zu erlangen. Ihr bekommt einen Leitfaden an die Hand, der euch hilft, bei allem Input von Trainern, Therapeuten, etc. einen roten Faden in der Ausbildung eures Pferdes zu behalten.
Input zur Grundfitness gibts auch, wird aber nicht Schwerpunkt des Seminars sein.

Reitkurs Wanlessmethode

Du arbeitest schon länger an den gleichen Problemen und hast trotz aller Bemühungen nicht das Gefühl der Verbesserung?
Du möchtest gern gerader sitzen können, dich sicherer fühlen, in jeder Situation besser im Gleichgewicht bleiben oder feinere Hilfen geben können, weißt aber nicht, wie?
Oder dir fehlt die Verbundenheit mit dem Pferd, die ihr am Boden bereits habt, beim Reiten bisher noch?

Mit der Wanlessmethode (oder auch RWYM – Ride With Your Mind) können wir diese Themen effektiv angehen. Mary Wanless hat das WIE des Reitens in seine Einzelteile aufgeschlüsselt – und macht es damit jedem Reiter möglich, durch seinen Sitz das Gleichgewicht des Pferdes zu verbessern.
Ich unterstütze dich auf deinem Weg, deinem Pferd nicht nur eine ‚leicht zu tragende Last‘ zu sein, sondern es über Änderungen in deinem Körper in ein besseres Gleichgewicht zu bringen und die Kommunikation zwischen euch viel feiner werden zu lassen.

3 praktische Einheiten pro Reiter inklusive Videoanalyse
Theorie mit praktischen Übungen an beiden Tagen